Sie wollen Stucco Veneziano und andere Marmorputze auf keramischen Belägen verarbeiten?

Hier in diesem Blog finden Sie eine Anleitung zur Verarbeitung.

Es ist  schon seit einiger Zeit sehr beliebt, Badezimmer, Toiletten, Böden und Küchenrückwände mit einer fugenlosen Beschichtung zu versehen. Wenn die bestehenden Fliesen belassen werden sollten, um unnötige Arbeit und die dadurch entstehende Staubentwicklung zu vermeiden, dann ist es möglich direkt auf die alten keramischen Beläge zu beschichten.  Eine gut funktionierende Vorgehensweise, habe ich hier zusammengefasst.

  1. Zu allererst werden die Fliesen und die Fugen mit Orangenterpene gereinigt, um die Haftung der Grundierung mit der Fliese gewährleisten zu können. Dazu einfach mit einem in Orangenterpene getränkten Lappen die Fliesen reinigen. Es sollte trocken nachgewischt werden.
  2. Jetzt wird die entfettete Fläche mit der Haftgrundierung mit Marmormehl bestrichen. Diese Haftgrundierung ist mit Marmormehl pigmentiert. Die Marmorkörner sorgen für die nötige Verbindung mit dem mineralischen Putz. Das passiert auf mechanische und chemische Art.
  3.  Die Oberfläche ist jetzt rau wie Schleifpapier. Darauf kommt eine Schicht Haftputz. In den frischen Haftputz wird ein Armierungsgewebe eingebettet und mit Haftputz überdeckend, glatt gespachtelt. Durch die Fliesen kann der Putz nur einseitig austrocknen, was die Trockenzeit auf ca. 48 Stunden erhöht.
  4. Nun kommt was wichtiges. Die trockene, glatte Fläche wird erneut mit der Haftgrundierung mit Marmormehl grundiert. Falls das nicht gemacht wird besteht die Gefahr, dass das überspachtelte Fugenbild bis auf die fertige Oberfläche durchscheint. Diese Abzeichnung des Rasters schaut dann alles andere als gut aus. Es ist also notwendig diesen Schritt auszuführen, obwohl durch die entstehenden Trockenzeiten einiges an Zeit vergeht.
  5. Auf den grundierten mineralischen Marmorputz können Sie mit den Marmorputzen aus unserem Sortiment weiter beschichten. Falls Sie Stucco Veneziano verwenden wollen, empfiehlt sich eine Schicht Kreativputz aufzutragen und 2- 3 Schichten Stucco Veneziano. Auf Böden und in Nasszellen wird Stucco Extra verwendet.
  6. Wenn Sie eine Versiegelung für den Nassbereich haben wollen, beziehungsweise abwaschbar sein sollte, dann können Sie hier auf der Produktseite unserer Versiegelungen mehr darüber lesen.
  7. Die Anschlussfugen werden mit Natursteinsilikon verfugt.

Diese Anleitung ist für all diejenigen, die die bestehenden Fliesen belassen können, weil es vom Platz her leicht möglich ist. Ab und zu wird sogar lieber ein Türblatt um einen Zentimeter gekürzt, anstatt die Bodenfliesen zu entfernen. Weitere Informationen finden Sie in unserem Blog Verschiedene Techniken zum Selber machen.

Bei jeglichen Fragen zu unseren Produkten oder bezüglich der Verarbeitung, können Sie jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen. Hier auf der Kontaktseite finden Sie die Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme.