Anleitung für Stucco Veneziano

So kommen Sie zu einem edlen Ergebnis mit Stucco Veneziano

Schritt-für-Schritt-Anleitung Stucco Veneziano

1) Wenn Kalkputz, Zementputz oder Gipszementputz als Putzgrund vorhanden ist, kann sofort mit der Grundspachtelung begonnen werden. Falls sie aber keine mineralischen Untergründe haben, wie z.Bsp. Dispersionsanstriche, Gipskarton, Glas, Fliesen, MDF und auch Stahlbeton usw., grundieren Sie die Fläche mit einer Haftgrundierung. Die Haftgrundierung mit Marmormehl muss mindestens 12 Stunden austrocknen, mit der Haftgrundierung mit Pflanzenkasein kann auch nass in nass gearbeitet werden. Darauf kommt eine feine Schicht Kreativputz, bzw. auf Fliesen zuerst ein Kalk Haftputz mit eingebettetem Armierungsgewebe und dann eine Schicht Kreativputz.

2) Jetzt wird die Grundspachtelung (ohne Farbpigmente) aufgetragen. Das Material muss vorher sehr gut durchgerührt werden. Bei Bedarf kann bis zu 1,5 % Wasser eingerührt werden. Es wird soviel aufgetragen, dass die Putzgrundierung schön überdeckt ist. Am besten verwendet man eine Glättkelle mit starrem Blatt. Der Verbrauch für die erste Schicht liegt bei ca. 1000-1300 Gramm/m² Kreativputz oder ca. 700 Gramm/m² Stucco Veneziano, ausgehend von einem Untergrund mit Haftgrundierung. Die Grundspachtelung, auch Unterputz genannt, mit Kreativputz verzeiht kleine Unebenheiten. Wird die erste Schicht mit Stucco Veneziano gespachtelt, sollte eine exakt geglättete Oberfläche gegeben sein. Kreativputz als Grundspachtelung hat den Vorteil, dass ein kapillar wirksamerer Aufbau der Beschichtung erreicht wird, weil beim Kreativputz das Größtkorn 500 µm hat und bei Stucco Veneziano nur 32 µm. Das heißt es wird mehr Luftfeuchtigkeit aus den Räumlichkeiten aufgenommen. Trockenzeit für die erste Schicht: Je nach Temperatur und Luftfeuchtigkeit 8 bis 12 Stunden.

3) Jetzt wird die Spachtelmasse eingefärbt und für 2-3 Stunden stehen gelassen. Dieses Einfärben kann auch schon am Vortag geschehen. Details zur Einfärbung lesen Sie weiter unten bei Trockenfarben und Farbteige. Ab jetzt wird die